News:


neuere News

04.2.2019Niederlage beim Zweitliganachwuchs
Im 2. Testspiel nach der Winterpause kassierte RWE gestern eine 1:5 (0:2)-Niederlage bei der U 19 des SC Paderborn 07. In einer flotten Begegnung profitierte der Nachwuchs des Zweitligisten zunächst von 2 Abwehrfehlern der Rot-Weißen, während die RWE-Angreifer ihre Chancen ungenutzt ließen. In der 2. Halbzeit zog der SCP dann auf 5:0 davon, ehe der eingewechselte Veton Topallaj für den Ehrentreffer sorgte. Bei hervorragenden Bedingungen musste Vaidas Petrauskas auf Nils Meyer und Oliver Gutzeit verzichten.
01.2.2019RWE am Sonntag zu Gast bei den A-Junioren des SC Paderborn 07
Nachdem bereits das für vergangenen Mittwoch angesetzte Testspiel beim SVC Neuenbeken abgesagt wurde, fällt auch die für morgen geplante Partie gegen den hessischen Verbandsligisten SC Willingen dem Frost und dem Schnee zum Opfer.
Um so dankbarer sind Trainer Vaidas Petrauskas und Teammanager Olcay Eryegin dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des SC Paderborn 07 und ehemaligen RWE-Kicker Christoph Müller, dass dieser kurzfristig ein Testspiel zwischen der U 19 des SC Paderborn 07 und unserer 1. Mannschaft am Sonntag ermöglich hat. Gespielt wird um 13.00 Uhr auf dem beheizten Kunstrasen am Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum des SC Paderborn 07. Die U19 des SCP steht bereits voll im Saft und bestreitet morgen in der A-Junioren Bundesliga ihr erstes Spiel nach der Winterpause beim VfL Bochum.
27.1.2019Angebot im Onlineshop
27.1.2019RWE gewinnt erstes Testspiel
Im ersten Testspiel nach der Winterpause traf unsere 1. Mannschaft heute auf Nachbar VfB Marsberg. Die Petrauskas-Elf gewann das Derby gegen den Bezirksligisten souverän mit 3:0. Der erste Treffer im neuen Kalenderjahr unter freiem Himmel ging nach 7 Minuten auf das Konto von Bilal Akgüvercin. Kurz vor der Pause legte Emre Pistofoglu das 2:0 für Erlinghausen nach (43.). Den Schlusspunkt zum 3:0-Endstand setzte schließlich Veton Topallaj mit dem Abpfiff (90.).
Am Mittwoch ist unsere Erste um 19.30 Uhr beim Tabellenführer der Bezirksliga Staffel 3, dem SCV Neuenbecken zu einem weiteren Testspiel zu Gast.
Alle weiteren Spiele in der Vorbereitung sind unter Termine eingestellt.
16.1.2019Tombola-Preise vom Rot-Weißen Abend stehen zur Abholung bereit
Es sind zwar nicht mehr viele Gewinne, aber die haben es in sich. U.a. wartet noch der 5. Hauptpreis, eine hochwertige Bluetooth LED Light Soundstation von Music Man, auf den glücklichen Gewinner. Daher wird das Zeitfenster zum Abholen der Preise einmalig um zwei Wochen auf den 31.01.2019 verlängert. Also, alle noch einmal nachsehen ob ihr gewonnen habt und dann die Preise nach vorherige Absprache bei Oliver Dülme (Tel. 015158872949) im Frohntalweg 1a in Erlinghausen abholen. Folgende Nummern wurden noch nicht abgeholt: 0498, 0931, 1389, 1533, 2183, 2296, 3268, 3381.
14.1.20191. Mannschaf gewinnt erneut die Hallenstadtmeisterschaft
Unsere 1. Mannschaft konnte bei den gestrigen Hallenstadtmeisterschaften den Titel erfolgreich verteidigen. Im Finale traf das Team von Vaidas Petrauskas wie im Vorjahr auf den VfB Marsberg. Bilal Akgüvercin und Pascal Raulf brachten RWE schon früh auf die Siegerstraße. Als Tobias Runte sieben Minuten vor dem Ende das 3:0 nachlegte, war die Partie quasi entschieden. Kurz vor dem Ende traf erneut Bilal Akgüvercin zum 4:0-Endstand. In den Spielen zuvor gaben sich die Jungs von Vaidas Petrauskas ebenfalls keine Blöße und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zur Stadtmeisterschaft!
(Foto: Jan Stratmann, match-day.de)
07.1.20192. Platz beim Westheimer Hallenmasters
Unsere 1. Mannschaft hat den Titel beim Westheimer Hallenmasters am Sonntag leider nicht verteidigen können. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren standen sich Rekordsieger RWE und der SC Willingen (Verbandsliga Hessen) im Endspiel gegenüber, wo unsere Mannschaft dieses Mal mit 3:4 nach Neunmeterschießen den Kürzeren zog.
Sowohl die Vorrunde am Samstag als auch die Zwischenrunde am Sonntag überstand das Team von Vaidas Petrauskas ohne eine einzige Niederlage. U. a. wurde auch der spätere Endspielgegner in der Zwischenrunde mit 3:1 bezwungen.
Im Halbfinale behielt man dann gegen den Geheimfavoriten FSV Bad Wünnenberg-Leiberg letztlich klar mit 4:1 die Oberhand. Pascal Raulf (2), hinterher mit 14 Buden als bester Torschütze ausgezeichnet, Bilal Akgüvercin und Malte Kriesche trafen für RWE. Im Finale war dann das Glück nicht auf Seiten der Rot-Weißen, die in der regulären Spielzeit gleich mehrmals am starken Willinger Schlussmann scheiterten. So ging es ins Neunmeterschießen. Trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung für RWE hatten am Ende die Spieler des SCW die besseren Nerven und gewannen schließlich mit 4:3.
"Wir haben trotz der unglücklichen Niederlage im Finale ein starkes Turnier gespielt. Ein Neunmeterschießen ist immer Glückssache. Das hatten wir in der laufenden Hallensaison leider weder beim 23. Pfiff Sport Champion Masters noch beim Westheimer Hallenmasters auf unserer Seite“, sagte Team-Manager Olcay Eryegin nach dem Turnier.
31.12.2018RWE Zweiter beim Champion Masters in Meschede
Bei der 23. Auflage des Pfiff Champion Masters des SC Olpe musste sich RWE gestern im Endspiel dem SV Schmallenberg/Fredeburg mit 3:4 nach Neunmeterschießen geschlagen geben. Im Finale trafen die beiden besten Mannschaften aufeinander. Der SV Schmallenberg/Fredeburg, der nach einer Niederlage im 3. Endrundenspiel gegen den VfB Marsberg über die Verliereseite ins Endspiel einzog, ging durch Emil Mersovski in Führung. Den RWE-Ausgleich erzielte Bilal Akgüvercin. Anschließend sorgte Fredrik Schlüter für die 2:1-Führung der Rot-Weißen. Schmallenberg ließ aber nicht locker und kam durch Marco Gorges zum 2:2. Anschließend ging es ins Neunmeterschießen, wo Schmallenbergs Torhüter Lattanzi mit zwei gehaltenen Strafstößen zum Matchwinner wurde. Bis zum Endspiel zeigte RWE mit einer kleinen Ausnahme zum Endrundenauftakt eine grundsolide Vorstellung. Die Vorrunde am Freitag überstand das Team von Neutrainer Vaidas Petrauskas ohne Gegentor als Gruppenerster. Nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen den TuS Voßwinkel wurden der VfB Marsberg und der FC Assinghausen-Wiem.-Wulm. jeweils mit 5:0 geschlagen. Im ersten Endrundenspiel gegen den TuS Oeventrop hatte man mehr Mühe als erwartet. Erst im Neunmeterschießen behielt man mit 3:2 die Oberhand. Danach zog man aber nach klaren Siegen über den TSV Bigge-Olsberg (4:1), den BC Eslohe (4:1) und den TuS Sundern (3:1) souverän ins Endspiel ein.
Trotz der Endspielniederlage gabe es zum Abschluss noch einen kleine Trost: zum besten Spieler des Turniers wurde zum dritten Mal in Folge Bilal Akgüvercin gewählt.
Glückwunsch an Bilal und auch an die Mannschaft zum 2. Platz bei der inoffziellen HSK-Hallenmeisterschaft!
24.12.2018RWE wünscht frohe Weihnachten!
Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen, und wir vom Vorstand möchten „Danke“ sagen: Danke an alle Spieler unserer Seniorenteams und der JSG, die den Verein gut repräsentiert haben. Danke an alle Trainer und Betreuer, die unsere Teams im letzten Jahr begleitet haben. Danke an alle Eltern, die ihre Kinder zu Auswärtsspielen gefahren haben. Danke an alle Schiedsrichter, die sich jede Woche 90 Minuten für eine Spielleitung Zeit nehmen. Danke an alle Fans, die unsere Mannschaften in entscheidenden Spielen unterstützt haben. Und natürlich Danke an alle Sponsoren und Gönner, die den Spielbetrieb von der Landesliga bis zu den Kleinsten ermöglichen. Wir haben in den letzten zwölf Monaten viele Erfolge gefeiert aber auch einige bittere Niederlagen gemeinsam verarbeitet. Wir haben neben dem Platz viel geschafft, etwa das Clubhaus renoviert, eine Fußballschul-Woche duchgeführt oder eine Mädchenmannschaft ins Leben gerufen. Wir haben viele harmonische Wochen, aber auch einige unruhige Tage erlebt - es war eben ein ganz normales Fußballjahr.
Allen Rot-Weißen wünschen wir frohe Feiertage und einen guten Rutsch - vielleicht sieht man sich bei den diversen Hallenturnieren!
22.12.2018Gewinne vom Rot-Weißen Abend stehen zur Abholung bereit
Die Gewinner, die ihre beim Rot-Weißen Abend gewonnenen Preise noch nicht abholen konnten, haben hierzu bis zum 15. Januar Gelegenheit, dies nachzuholen.
Die Preise können nach vorheriger telefonischer Rücksprache (Tel.: 0151 58872949) beim stellvertr. Geschäftsführer Oliver Dülme, Frohntalweg 1a, 34431 Marsberg-Erlinghausen abgeholt werden. Gewinne, die bis zum 15.01. nicht abgeholt werden, verfallen. Für folgende Los-Nr. sind noch Preise vorhanden: 126, 443, 498, 803, 931, 978, 1000, 1389, 1533, 1549, 2183, 2296, 2347, 2570, 2877, 2850, 2883, 3268, 3295, 3381, 3528.

ältere News